Spitalkrise spitzt sich zuGeneralunternehmer kündigt Vertrag mit dem Spital Wetzikon

Der Neubau ist erst zu 70 Prozent fertig, nun steigt der Generalunternehmer Steiner aus. Und in der Spitaldirektion gibt es einen weiteren Abgang.

– schreibt tagesanzeiger.ch (paywall) am 6.5.2024