«Der Unia-Kampf gegen Corona-Baustellen»

Seit einer Woche fordert die Gewerkschaft Unia resolut die landesweite Stilllegung der Baustellen, weil in Corona-Zeiten die Gesundheitsregeln nicht eingehalten werden könnten. Die Unia inspizierte in den vergangenen Wochen Baustellen in der Region Basel und findet, es wäre zum Schutz der Mitarbeiter angebracht, einen «technischen Stopp» einzuleiten: «Die Baumeister sollen zuerst den Nachweis erbringen, dass sie die Baustelle entsprechend den Regeln des BAG führen – erst dann soll sie wieder eröffnet werden dürfen,» erklärt Thomas Leuzinger, Bereichsleiter Politik und Kommunikation der Unia.

Urs Honegger im hochparterre.ch am 31.03.2020 10:28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert