Kriegsrhetorik einzelner Politiker

Manche von uns haben gar kein Einkommen mehr. Andere, etwa Supermarktmitarbeiterinnen und medizinisches Personal, schuften bis zur Erschöpfung und setzen sich Gefahren aus. Viele von uns haben Existenzängste. Viele kommen mit der Isolation und Freiheitseinschränkungen nur schwer zurecht. Es sind schwere und seltsame Zeiten, aber es herrscht kein Krieg

schreibt der standard.at am 31. 3.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert